Eifelsteig 9. Etappe : Von Hillesheim bis Gerolstein

Den 1. tag unserer diesjährigen Wandertour starteten wir in der Krimihaupstadt der Eifel, Hillesheim am historischen Marktplatz. Kurz nach Hillesheim stiessen wir im Bolsdorfer Tälchen auf den Barfusspfad. Weiter ging es durch Bolsdorf und Dohm, wo dann nach 5 gewanderten Kilometern die erste Steigung auf uns wartete. Fast hatten wir die Abzweigung an der Hütte Heimatblick verpasst, da sie etwas ungünstig beschildert war.

Weiter ging es durch Roth und dann zu der Mühlsteinhöhle und dem Rother Kopf. Etwas später an der Rother Hecke und dem Turm Schocken begegneten wir einem weisen Mann der uns klar machte dass wir Märtyrer auf einer Pilgerreise wären.

Wir glaubten schon, wir wären an unserem heutigen Ziel angekommen und die Wegmessung wäre falsch. Aber am Eingang von Gerolstein bogen wir nach links ab und erreichten den Aufstieg in die Gerolsteiner Dolomiten, ein Korallenriff aus dem Mitteldevon. Nach weiteren 4 km erreichten wir dann unser Etappenziel Gerolstein.

Eifelsteig 10. Etappe : Von Gerolstein bis Daun

Der Wandertag begann mit dem Aufstieg vom gerolstein zur Löwenburg und von dort zum Heiligenstein. Von dort hatten wir einen herrlichen Ausblick auf Gerolstein und seine Felsen.  Nach einem leichten kontinuierlichen Aufstieg erreichten wir die Dietzenley mit super Panoramaausblick.

Weiter ging es nach Neroth wo Arsène uns bei Tageskilometer 15 verliess. Hier ging es nun in einem langen steilen Aufstieg auf zum Nerother Kopf, wo wir dann eine Mittagsrast einlegten.

Von dort ging es dann weiter nach Neunkirchen und Pützborn. In Daun stiegen wir nich hinunter ins Stadtzentrum, sondern wanderten weiter über den Philosophenweg zum Kurpark der sehr schön angelegt ist und ein paar interessante Highlights anbietet. Zum Beispiel startet hier der Kosmosradweg. Neben der Naturlandschaft der Region bietet er einen Einblick in unser Sonnensystem und den Kosmos. Dabei versucht er ein Gefühl für die gigantischen Entfernungen und Zeiträume des uns umgebenden Universums zu vermitteln. Der Weg ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Zwischen dem Kurpark Daun und der Bleckhausener Mühle befinden sich Modelle der einzelnen Planeten, maßstäblich in Größe und Entfernung zur Sonne. Hier entspricht ein zurückgelegter Meter 500.000 km in der Realität. Im zweiten Abschnitt zwischen der Brücke an der Bleckhausener Mühle, die über die Kleine Kyll führt, und dem Meerfelder Maar entspricht die zurückgelegte Strecke keinen Entfernungen, sondern Zeitabschnitten. Jeder Meter entspricht hier drei Millionen Jahren. Dabei wird die Zeit vom Urknall bis heute demonstriert.

Wir wanderten bis zum Planeten Mars und bogan dann rechts ab nach Gemünden um unser Hotel dann bei Kilometerstand 28,7 zu erreichen.

Eifelsteig 11. Etappe : Von Daun nach Manderscheid

Am 3. Tag starteten wir unsere Wanderung im Hotel Grafenwald und marschierten zuerst durch Gemünden Richtung Kurpark Daun um bei dem Planeten Mars wieder den Eifelsteig zu erreichen. Dort begannen wir unseren Aufstieg zum Gemündener Maar was wir teilweise umrundeten um dann weiter den Mäuseberg zu erklimmen. Dort steht der Dronketurm, benannt nach dem Gründer des Eifelvereins, Dr. Adolf Dronke.

Weiter ging es hinunter zum Weinfelder Maar und danach zum Schalenmehrener Maar. Nach diesen Highlights des Tages, ging es relativ flach an der Lieser entlang bis nach Manderscheid wo unsere heutige Etappe endete.

Eifelsteig 12. Etappe : Von Manderscheid nach Kloster Himmerod

Die heutige Etappe verfolgte im Wesentlichen den Lauf der Lieser. Von Manderscheid aus ging es auf schönen Waldwegen am Berghang entlang. Insgesamt war die heutige Etappe eher Highlightarm, doch die gesamte Strecke war schön und reizvoll.

2016_wanderung_0508_104152

Last Updated: 18-Mar-2020

Share:
Not yet rated
Popular Images  
Latest Images (ID)  
Top Rated Images